Haarwachstum fördern:
10 natürliche Methoden

Gesunde Ernährung kann das Haarwachstum fördern

Es ist allgemeinhin bekannt, dass mit zunehmendem Alter der Haarausfall gefördert wird. Aber nicht nur mit dem Alter, sondern auch mit der falschen Ernährung und einer schlechte Behandlung des eigenen Körpers kann dies geschehen. Hier werden wir ihnen 10 Tipps geben, wie sie das Haarwachstum auf natürlichem Wege fördern.

Eiweiße lassen Haare wachsen

Ein elementarer Bestandteil für das Haarwachstum ist die Zufuhr von Eiweißen. Eiweiße dienen dem Aufbau der Haare. Bei Mangel kann dies zu Haarausfall führen. Wichtige Lebensmittel hierfür sind Hülsenfrüchte, aber auch tierische Produkte. Eiweiß-Shakes oder Molke können ebenso ein wichtiger Lieferant von Eiweißen sein. Der menschliche Körper braucht pro Kilogramm etwa 0,8 Gramm Eiweiß. Für einen normalen Menschen sind dies etwa 30 – 55 Gramm pro Tag die mit der Nahrung aufgenommen werden sollten.

B-Vitamine fördern das Haarwachstum

Biotin und B-Komplex Vitamine sind wichtige Bestandteile, die das Haarwachstum fördern. Das B3-Vitamin fördert unter anderem die Durchblutung der Kopfhaut, so, dass die Haare besser wachsen. Am besten ist es B-Vitamin-Komplex Ergänzungsmittel zu sich zu nehmen, da diese miteinander zusammen am besten wirken.

Vitamin C bringt gesundes Haar

Für gesundes Haar sorgt unter anderem Vitamin C. Die empfohlene Tagesdosis beträgt laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung 100mg/Tag hier gehen die Meinungen aber weit auseinander. Überschüssige Mengen sind bis 5000 mg/Tag unbedenklich und werden wieder ausgeschieden. Vorhanden ist das Vitamin in vielen Früchten wie Kiwi, Zitrone, Erdbeere aber auch tierischen Produkten wie Rinds- oder Kalbsleber.

Wasser für ein besseres Haarwachstum

Ohne Wasser funktioniert bekanntlich nichts mehr richtig in unserem Körper. Der erwachsene Mensch besteht zu circa 70 % aus Wasser. Der Haarschaft besteht aus fast 1/4 aus Wasser. Um Haarwachstum fördern zu können trinken Sie daher immer genug Wasser. Am Tag wären das demnach mindestens 2 Liter.

Rauchen führt zu Haarausfall

Rauchen ist schädlich für den menschlichen Körper. So ist auch der Zigarettenrauch zuständig für ein vermindertes Wachstum der Haare. Die Durchblutung der Kopfhaut ist schlecht und kann nicht mehr die Notwendigen Stoffe zur richtigen Zeit liefern.

Alkohol bremst das Haarwachstum

Ebenso wie beim Rauchen hemmt Alkohol den Blutfluss der Kopfhaut. Schränken Sie den Alkoholkonsum ein, so werden Sie mitbekommen wie sich der Haarwuchs erholt.

Eisen senkt den Haarausfall

Eisen ist ein wichtiger Mineralstoff, der die Sauerstoffzufuhr in der Kopfhaut erhöht und das Wachstum antreibt. Viel Eisen findet sich in Aprikose, Leber und Rosinen wieder.

Hormone haben einen Großen Einfluss auf das Wachstum

Wie Anfangs erwähnt kommt es mit der Zeit, dass Haare immer mehr ausfallen. Dies liegt unter anderem an den Hormonhaushalt der sich mit den Jahren immer mehr senkt. Ein geringer Hormonspiegel verlangsamt das Wachstum. Hier Helfen vor allem Bioidentische Hormone für Frauen. Sie dienen zum anpassen des Hormonhaushalts. Wichtig ist hier auch eine Blutuntersuchung beim Arzt, damit die Hormonbilanz ermittelt und angeglichen wird. Natürliche Lebensmittel enthalten auch einige Hormone, die das Haarwachstum fördern können.

Vitamin E lässt die Haare wachsen

Haarwachstum fördern. Hier ist die Kopfhaut ein Zentrales Thema. Durch das einnehmen oder einreiben in die kopfhaut von Vitamin-E wird die Durchblutung gefördert.

Vitamin A für gesundes und kräftiges Haar!

Strahlendes und glänzendes Haar verspricht das Vitamin-A. Es ist an der Fettsynthese der Haarfolikel beteiligt und fördert das Wachstum. Lebensmittel wie Eier, Kohl, Kürbis und Karotten enthalten viel A-Vitamin.

Fazit: Haarwachstum fördern

Eine natürliche und vor allem gesunde Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil um Haarwachstum zu fördern. Vitamine spielen eine wichtige Rolle für die Erhaltung der Haare. Wenn Hormone eine zunehmende Wichtigkeit im Alter bekommen ist es wichtig einen ärztlichen Rat einzuholen. Bei plötzlichem Haarausfall sollte eine Haaranalyse definitiv vom Arzt gemacht werden, um zu zeigen wo die Probleme liegen. Passen Sie also auf Ihre Haare auf wenn ihnen diese wichtig sind. Vor allem aber bei einer Haartransplantation ist es die erste Zeit und auch schon davor wichtig sich vernünftig zu ernähren. Haarwachstum fördern heißt hier die Devise.

Haarwachstum fördern:
10 natürliche Methoden
was last modified: Januar 26th, 2016 by admin
Bewerte uns
%d Bloggern gefällt das: