Gesunde Ernährung fördert das Haarwachstum

Gesunde Ernährung kann das Haarwachstum fördern

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hat wie Sie bestimmt wissen nicht nur positive Auswirkungen auf die Haare, sondern auf den gesamten Körper und somit auch auf die Gesundheit. Es gibt einige Vitamine und Mineralstoffe, die sich positiv auf das Haarwachstum auswirken und auch das Risiko eines Haarausfalls verringern. Worauf Sie bei der Ernährung achten sollten und welche Lebensmittel sich positiv auf das Haarwachstum auswirken erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eisenhaltige Ernährung

Eisen ist neben Fisch, rotem Fleisch und Huhn auch in grünem Gemüse wie Brokkoli oder Spinat enthalten. Diese Lebensmittel sollten Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sein.

Erhält der Körper zu wenig Eisen, kann dies zu einer Anämie, auch Blutarmut oder Blutmangel genannt, führen. Dabei wird die Zufuhr von Nährstoffen zu den Follikeln verhindert und das Haarwachstum negativ beeinflusst.

Proteine als Teil der Nahrung

Neben Eisen sollten auch Proteine Bestandteil einer gesunden Ernährung sein. Zu den proteinreichen Lebensmitteln zählen Milchprodukte, wie Käse und Quark. Außerdem enthalten Fisch, Fleisch, Eier, Hülsenfrüchte und Nüsse viele Proteine. Durch die Proteinzufuhr erhält der Körper Aminosäuren, welche das Haar kräftigen und die Haarstruktur verbessern. Auch die Haut und die Muskeln bestehen aus Eiweiß.

Vitamine für kraftvolles Haar

Vitamin C ist unter anderem in Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Beeren, und grünem Blattgemüse enthalten und unterstützt die Aufnahme von Eisen. Werden Lebensmittel mit viel Eisen und Vitamin C gemeinsam verzehrt, wird die Eisenaufnahme positiv beeinflusst.

Neben Vitamin C sind auch Vitamin A und B für den Aufbau der Haare verantwortlich. Jedoch sollten Lebensmittel die Vitamin A enthalten nicht übermäßig verzehrt werden, da sowohl ein Mangel als auch eine Überdosis zu Haarausfall führen können. Hier einige Lebensmittel die reich an Vitamin A oder B sind:

Lebensmittel mit Vitamin A

  • Gemüse wie Karotten, Spinat und Brokkoli
  • Milchprodukte wie Käse und Butter
  • Leber

Lebensmittel mit Vitamin B

  • Fleisch
  • Milch
  • Produkte aus Vollkorn
  • Leber

Biotin wird auch als Vitamin H bezeichnet und fördert schönes Haar. Ein Biotinmangel kann zu einem brüchigen, spröden Haar und zu Haarverlust führen. Eigelb, Leber, Sojabohnen, Haferflocken und Wallnüsse enthalten unter anderem Biotin.

Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren

Die Omega-3-Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung, da der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Fettreicher Fisch, wie Thunfisch und Lachs aber auch Samen und Nüsse enthalten Omega-3-Fettsäuren.

Die Omega-3-Fettsäuren verhindern ein trockenes und brüchiges Haar. Sie spielen außerdem für den gesamten Organismus und den Stoffwechsel eine wichtige Rolle.

Fazit

Versuchen Sie Abwechslung in Ihre Ernährung zu bringen und viele verschiedene Lebensmittel zu sich zu nehmen. Wichtig ist es, eine einseitige Ernährung zu vermeiden. Nur dadurch kann die Zufuhr aller benötigten Vitamine und Nährstoffe gewährleistet werden. Neben einer gesunden Ernährung tragen auch Sport und die Vermeidung von Stress zur Gesundheit und zu schönem Haar bei.

Gesunde Ernährung fördert das Haarwachstum was last modified: Oktober 29th, 2015 by admin
Bewerte uns
%d Bloggern gefällt das: