Forscher treffen zufällig auf Haarausfall-Heilmittel

Haarausfall

Wie durch Zufall haben amerikanische Forscher der University of California in Los Angeles eine chemische Verbindung gegen Haarausfall entdeckt. Die erstellte Substanz führte bei Mäusen dazu, dass ein Stress-Hormon blockiert wurde, welches zum Ausfall Ihrer Haare führte. Für Menschen, die an Haarverlust leiden, kann dieses Mittel ein glücklicher Zufall sein, denn die Forscher arbeiteten eigentlich an einer anderen Studie über die Darmfunktion von gentechnisch veränderten Mäusen, die aufgrund ihres erhöhten Corticotropin-Releasing-Factor (CRF) an Alopezie (Haarausfall) litten.

Diese chemische Verbindung führt erneut zu Haarwuchs

Im Laufe dieser Studie wurde den Mäusen eine chemische Verbindung zugefügt. Die Chemikalien sollten den CRF blockieren. Der Effekt überraschte die Forscher, denn den Mäusen wuchsen wieder Haare. Da die Studie nicht dafür ausgelegt war den menschlichen Haarverlust zu erforschen oder zu heilen, ist diese Entdeckung ein gutes Nebenprodukt der eigentlichen Studie. Es werden immer mehr Fortschritte in den vielen verschiedenen Bereichen der Medizin gemacht.

Durchbruch in Haarausfall-Behandlungen

Das Ergebnis der Forschung in Bezug auf den Haarausfall ist, dass eine kurze Blockierung der CRF-Rezeptoren zu einem langfristigen Haarwuchs führen kann. Somit sind sich die Forscher schon ziemlich sicher, ein durchbrechendes Mittel im Kampf gegen den Haarausfall gefunden zu haben. Laut einer Professorin der Universität kann es noch mehrere Jahre dauern, bis eine klinische Studie an Menschen durchgeführt werden kann und positive Ergebnisse bringen kann. Also ist nur noch abzuwarten, wie die neue Methode (oder Medizin) auf Menschen wirkt. In der Chemotherapie könnte dieses Mittel eine echte Revolution bringen, da der Haarausfall nach einer solchen Therapie damit der Vergangenheit angehören würde.

Beste Wirkung bei stressbedingten Krankheiten

Viele Menschen, die an Haarverlust oder sogar schon an einer Glatze leiden, können aufgrund dieser zufälligen Entdeckung wieder Hoffnung schöpfen. Am intensivsten soll sich dieses Mittel bei stressbedingten Krankheiten ausfalten können, da ein Stress-Hormon dabei blockiert wird. Bleibt nur noch abzuwarten, ob es auch bei Menschen eine positive Wirkung zeigt und wann dieses Mittel in der Therapie gegen Haarausfall erhältlich sein wird.

Forscher treffen zufällig auf Haarausfall-Heilmittel was last modified: September 22nd, 2016 by admin
Bewerte uns
%d Bloggern gefällt das: