FUE Methode zur Behandlung von Haarausfall

FUE-Methode

FUE-Methode

 

Haarausfall ist heutzutage ein leider weit verbreitetes, dabei längst nicht mehr ausschließlich kosmetisches Problem. Besonders für jene Menschen, die noch aktiv im Berufsleben stehen, ist der Leidensdruck immens: Diskriminierung, das Gefühl der Unzulänglichkeit und insbesondere Scham dominieren oftmals den beruflichen Alltag. Obwohl in erster Linie Männer von Haarausfall betroffen sind, verschiebt sich das Geschlechterverhältnis zusehends; besonders in den letzten Jahren wurden zunehmend Frauen in Transplantationskliniken vorstellig.

 

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall sind in der heutigen Zeit überaus vielfältig. Gegenwärtig stehen uns verschiedene Möglichkeiten einer Transplantation zur Verfügung, die sich hinsichtlich Technik und Kosten unterscheiden. Die Größe des betreffenden Areals ist ein wichtiger Faktor, um die Kostenfrage vorab realistisch einschätzen zu können. Jede zu transplantierende Einheit wird in der Branche als „Graft“ bezeichnet.

 

Die Anzahl der noch bestehenden Haare entscheidet darüber, wie viele Grafts für ein zufriedenstellenden Ergebnis transplantiert werden müssen. Die Kosten einer Transplantation liegen umso höher, je mehr Grafts transplantiert werden. Pro Graft fällt ein Durchschnittspreis von ungefähr 2,50 Euro bis 5,00 Euro an. Die im Augenblick modernste und erfolgsversprechendste Variante der Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall bietet die FUE Methode.

 

Was bedeutet FUE?

Der Name „FUE“ ist eine Abkürzung des englischen Begriffs follicular unit extraction. Bei dieser Methode entnimmt der behandelnde Arzt Follikel Einheiten aus dem Spenderbereich. Die jeweiligen Follikel Einheiten bestehen in der Regel aus einem bis zu fünf Haaren. Rund um diese Einheiten wird mit einem Spezialinstrument eine Vielzahl kleiner Schnitte gesetzt, um so die Gruppierung entnehmen zu können.

 

Die mit einer Hohlnadel entnommenen Einheiten werden anschließend in das Empfängerareal eingesetzt; dieser Prozess von Entnahme und Verpflanzung wird so lange durchgeführt, bis die gewünschte Anzahl an Grafts erreicht ist. Die FUE Methode erlaubt es, sowohl längere als auch kurze Haare zu verpflanzen. Die Hohlnadel kann Grafts von bis zu einem Millimeter Länge aufnehmen.

 

FUE-Methode: Vor- und Nachteile

Die FUE Methode hat, verglichen mit anderen Behandlungsmöglichkeiten, zwei entscheidende Vorteile: Zum einen werden bei der Entnahme immer nur kleine Schnitte benötigt, die schnell und vollständig abheilen (in der Regel binnen weniger Tage). Eine große Schnittführung kann immer auch mit dem Problem der Narbenbildung verbunden sein; bei der FUE Methode hingegen ist das sich bildende Narbengewebe vernachlässigbar. Auch kommt diese Behandlungsmöglichkeit gänzlich ohne Naht aus.

 

Der zweite, fast noch wichtigere Vorteil, liegt in der universellen Einsetzbarkeit: Als Transplantat eignen sich auch Haare, die aus anderen Körperregionen entnommen werden. Aus diesem Grund ist die FUE Methode nicht zwingend auf Haupthaar als Spendermaterial angewiesen – das ist besonders für Patienten mit sehr schütterem Resthaar ein enormer Vorteil. Sollten Arzt und Patient sich auf Körperhaar als Transplantat einigen, muss immer vorab überprüft werden, ob das betreffende Körperhaar dem Kopfhaar auch in Farbe und Beschaffenheit ähnelt.

 

Abschließend sei noch ein kurzer Blick auf die Nachteile dieser Variante gestattet: FUE ist, verglichen mit anderen Methoden, zeitintensiv und erfordert daher eine längere Behandlungsdauer. Manchmal ist es aus diesem Grund erforderlich, die Transplantation in mehreren Sitzungen durchzuführen, die in der Regel kurz hintereinander erfolgen (zum Beispiel an zwei aufeinander folgenden Tagen). Aufgrund der fortschrittlichen Technik ist die FUE Methode zudem teurer als andere Behandlungsmöglichkeiten.

 

Für welche Methode Sie sich schlussendlich entscheiden, sollte immer in einem ausführlichen Arzt Gespräch geklärt werden. Der Sie behandelnde Chirurg kann sich anhand der Beschaffenheit Ihres Haars am besten darüber aufklären, welche der vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten für Sie in Frage kommt und worin die wichtigsten Vor- und Nachteile liegen.

 

Umfassend informiert und in allen Belangen aufgeklärt zu werden ist bei einer Haartransplantation ebenso wichtig, wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff auch. So ist garantiert, dass jeder Patient sich mit gutem Gefühl in die Klinik begibt und die Vorfreude auf die neue Haarpracht auch wirklich in vollen Zügen genießen kann.

FUE Methode was last modified: August 19th, 2015 by admin
FUE Methode 4.78/5 (95.63%) 32 votes